10. Januar 2022

Die Zimmerpflanze feiert ihren Ehrentag! Und wir mit.

Unser Shirt PILEA TRASH. Eine Zimmerpflanze dient als Motiv.

Holt die Gläser raus, heute gibt es einen Grund zu feiern. Happy Ehrentag der Zimmerpflanze! Ein Grund, dieses Thema aufzunehmen! Denn mit Nachhaltigkeit kennen wir uns aus. Auch bei Gewächsen!

Der Zimmerpflanze hängen wir überings sogar so sehr an, dass wir ihr ein eigenes T-Shirt vermacht haben, das einen tollen Impact hat. Alle Infos dazu findest Du in unserem Onlineshop!

Warum Zimmerpflanzen?

Vor etwa 200 Jahren fanden die ersten Zimmerpflanzen Einzug in unsere Wohnungen. Damals galten sie als Statussymbol, heute als dekorativ. Zimmerpflanzen geben dem Raum Sauerstoff und sorgen durch das kräftige Grün für Entspannung und Ruhe. Vor allem in minimalistisch eingerichteten Wohnungen machen Zimmerpflanzen wirklich etwas her. Die Pflege unterscheidet sich von Pflanze zu Pflanze natürlich sehr stark. Aber worauf man bei jeder Zimmerpflanze achten kann, ist ihre Herkunft und die Art des Kaufes. Wir geben euch Tipps und Ideen, worauf ihr beim Kauf achten solltet.

Gut getauscht ist halb gewonnen!

Viel besser, als eine Zimmerpflanze im Gartenmarkt neu zu kaufen ist es, sie zu ertauschen. Auf Plattformen wie Ebay-Kleinanzeigen gibt es eine Vielzahl an Tauschangeboten und Ablegern, die es euch ermöglichen, eine neue Pflanze wachsen zu sehen. Aber auch in sozialen Netzwerken gibt es viele Gruppen, bei denen es sich lohnt, vorbeizuschauen. Das Anzüchten einer Pflanze kostet nämlich viele Ressourcen! Neben dem Wasser wird auch für den Import von exotischen Pflanzen viel CO2 verbraucht. Darüber hinaus sind viele konventionelle Pflanzen vorher mit chemischen Schutzmitteln behandelt worden, die kleine Tiere und Insekten abtöten. Deshalb eignet es sich hier am Besten, auf einen Ableger einer bereits existierenden Pflanze zurückzugreifen.

Wir freuen uns über Bio. Die Pflanze sich auch.

Wenn es dann doch mal eine Pflanze aus dem Gartencenter sein darf, dann gerne in Bio-Qualität und ohne Torf.

Torf sorgt zwar dafür, dass das Wasser besser gespeichert werden kann, besitzt aber aufgrund der Gewinnung keine gute Ökobilanz. Zudem ist es für unsere Umwelt aufgrund des hohen Anteils an freigegebenem Kohlenstoffdioxid nicht förderlich. Wir empfehlen beim Kauf daher auf Pflanzen in torffreier Erde zu kaufen. Außerdem gibt es einige Siegel, die den Kauf erleichtern können. Demeter, Bioland und das FairTrade-Siegel sind nur einige davon.

Abschließend kann man sagen, dass Zimmerpflanzen großen Mehrwert bieten, sofern sie denn auch nachhaltig angeschafft wurden. Mit etwas Planung lassen sich die neuen Setzlinge aber gut in der Wohnung etablieren.

Überings: Pflanzen im Allgemeinen dienen nicht nur als dekorativer Einrichtungsgegenstand. Sie werden auch in der Textilindustrie verarbeitet. In unserem Materialienguide findest Du weitere Informationen dazu.

TEILE DIESEN BEITRAG